Private-Spa & In-Room-Wellness im M3 Hotel am Arlberg

b-intense_wellness_6zu2

Unsere Gäste sind begeistert! Sowohl von der einfachen Handhabung als auch der intensiven Wirkung der b-intense® Infrarotkabinen. Außerdem bieten wir so den Gästen in jedem Zimmer die Möglichkeit von In-Room-Wellness.“ Lisa di Bernardo, Geschäftsführerin M3 Hotel, Lech am Arlberg

Architekt DI Florian Mathies aus Landeck im Interview über das Projekt:

› Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Infrarotkabinen in die Zimmer zu integrieren?
Beim Hotel M3 hatten wir die Möglichkeit sehr großzügige Zimmer zu realisieren. Diese exklusiven Zimmer wollten wir natürlich auch besonders ausstatten. Die Infrarotkabine im Zimmer ist eine Besonderheit mit der man sich von anderen Hotels abheben kann. Auf die b-intense® Kabinen bin ich zufällig gestoßen. Ein Vertreter der bei mir im Büro war hat mir eigentlich Schwimmbäder vorgestellt und nur ganz nebenbei eine Broschüre der Infrarotkabinen gezeigt. Das besondere Design ist mir gleich aufgefallen und hat mein Interesse geweckt.

› Wie einfach ist es einen b-intense® Infrarotkabine in den Raum zu integrieren?
b-intense® Kabinen sind sehr einfach in bestehende Räume zu integrieren. Durch das schlichte Design können sie freistehend im Raum aufgestellt werden und wirken dennoch nicht störend. Durch die unterschiedlichen Dekore/Farben ist es leicht die Kabine an die Gegebenheiten anzupassen.

› Warum haben Sie sich für individuelle Sonderlösungen für die Zimmer entschieden?
b-intense® Produkte sind sehr gut zu integrieren, vor allem in moderne, stilsichere Zimmer. Im Hotel M3 wurde die Kabine z.B im Schrankraum integriert mit einem Blickfenster zum Schlafbereich. Wir konnten hier das gleiche Holz, wie für die anderen Möbel verwenden und somit perfekt einsetzen.

› Wie schätzen Sie den Trend zu „In-Room-Wellness“ ein?
„In-Room-Wellness“ ist sicherlich ein Konzept mit Zukunft. Sowohl in der Hotellerie als auch im Privatbereich. Man will heutzutage nicht mehr in einen Kellerraum gehen, um Wellnessangebote zu nutzen. Die Leute wollen helle Räume mit Aussicht. In Neubauten werden die Wellnessbereiche mittlerweile an prominentester Stelle geplant. Im Hotel werden Wellnessräume sicherlich weiterhin sehr gefragt sein. Ich glaube aber, dass ein Zusatzangebot für den Gast im Zimmer, und da bietet sich die Infrarotkabine an, immer ein Mehrwert ist. Der Gast ist unabhängig von Öffnungszeiten und kann das Angebot jederzeit und vor allem ungestört nutzen. Vor allem nach dem Sport für die schnelle Regeneration.

› Was empfehlen Sie dem privaten Infrarot- Interessenten?
Die Standard Kabinen von b-intense® sind für jedes Zuhause geeignet. Durch die unterschiedliche Auswahl an Größen und Modellen findet man sicher die passende Kabine für jeden Raum. Das schlichte unaufdringliche Design der Kabine lässt sich optimal in Räume integrieren. Modelle wie die AIR Solo wirken wie ein Möbelstück das man notfalls sogar im Wohnzimmer aufstellen kann.

Das Design der Kabine hat mich eigentlich erst auf das Produkt aufmerksam gemacht. Es war das erste Mal, dass eine Infrarotkabine nicht wie eine finnische Saunahütte ausgesehen hat. Für mich ein Grund zu überlegen eine Kabine auch in moderner Architektur zu integrieren. Wellness muss nicht immer rustikal sein.

›› NEUGIERIG: Reservierungen unter
›› www.m3hotel.at

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.