Expertentipps zu Sport und Fitness

b-intense_jahrdergesundheit_6zu2

› Du coacht Sportler quer durch Europa - wie bist du dazu gekommen?
Bereits in der Jugend hat mich Bewegung und Sport fasziniert – daraus haben sich im Laufe des Studiums verschiedene Ausbildungen (z.B. Ski-Snowboardlehrer, MTB Guide, Segelschein) und Anstellungen im Sportsektor ergeben.

› Kannst du Sport-Apps empfehlen?
Als leidenschaftlicher Tourengeher und Mountainbiker verwende ich sehr gerne die Outdooractive oder Alpenverein App. Weiters verwende ich gerne SnowSafe für Lawinenlageberichte, MagicSeaWeed für Surf- und Windvorhersage und morecast für Wind und Wetter.

› Welche Rolle spielt „Wasser“ für dich im Sport?
Wasser ist eines der schönsten Elemente, obwohl ich selbst kein leidenschaftlicher Wassersportler bin (abgesehen von Segeln, wobei man hier nicht im Wasser ist). Trotzdem hat es eine ungemeine Energie und der Körper ist in diesem Medium ganz anderen Gesetzen unterworfen. Abgesehen davon ist Wasser das beste Erfrischungsmittel, die beste Abkühlung, eine Belohnung nach anstrengendem Sport ... schlichtweg ein Lebenselixier.

› Welche Rolle spielt „Wärme“ für dich im Sport?
Wärme…ist ein wichtiger Faktor welcher der Muskulatur hilft leistungsfähig zu sein. Egal ob wir hier von Wärme durch Außentemperatur, Kleidung oder Bewegung sprechen senkt diese außerdem das Verletzungsrisiko.

› Was war die schwierigste Challenge in deiner bisherigen beruflichen Laufbahn?
Meine unternehmerische Laufbahn im Sport ist noch recht kurz, trotzdem gibt es viele verschiedene Arten an Herausforderungen im Berufsalltag. Sei es das Coaching bei ungünstigen Witterungsverhältnissen (Regen, Kälte) oder das Versorgen von verletzten Personen was beim MTB doch vorkommt.

› Hast du Tipps, wie Hobbysportler Verletzungen am besten vermeiden können?
Eine Sache, welche ich selbst in der Jugend selten beachtet und durch Verletzungen auf die langwierige Art und Weise gelernt habe, ist die Wichtigkeit von ausgiebigem Aufwärmen vor dem Sport. Dabei rede ich nicht von ein wenig Stretchen und Arme-Kreisen, sondern vielmehr ein Aktivieren sämtlicher Muskelgruppen durch geeignete Übungen. Die besten Tipps hier hab ich mir bei den Bodenturnern und Freestyle Runnern abgeschaut – die Jungs und Mädels machen das richtig!

› Gibt es ein Superfood, das du empfehlen kannst, welches vor dem Sport pusht?
*lacht* Da bin ich etwas altmodisch und vertrau auf eine ausgewogene Ernährung welche beim Frühstück beginnt. Einen Powerriegel gibt’s dann nur bei langen und höhenmeterreichen Bergetappen mit dem MTB oder Rennrad.

› Was tust du für deine Entspannung?
Yoga, Meditation, Wechselduschen, Regenerationstraining (z.B. Laufen oder Schwimmen im Bereich der Grundlagenausdauer), Sauna / Infrarotkabine im Winter, Musikhören und regelmäßige Dehneinheiten.

› Welches Lied darf auf deiner Entspannungs-Playlist nicht fehlen?
Ich höre sehr viel Musik zum Entspannen, ein Song der mich die letzten Tage begleitet hat ist zum Beispiel „Worry“ von Jack Garratt.

› Welchen Traum würdest du dir 2019 gern erfüllen? (Beruf, Urlaub, Privat)
Ich wollte immer schon mal eine Expeditionsreise durch eine boreale Region wie Alaska oder Sibirien machen – vielleicht ist es nächstes Jahr endlich so weit.

›› TIPP: Interesse an einem Coaching?
›› guphd4@gmail.com

Tags: Gesundheit